[Infos und Kurse als RSS-Feed]
Allgemeine Infos
Nach 12-jährigem Bestehen findet die Initiative Zertifikat eLearning ein Ende. Während dieses Zeitraums tauschten die teilnehmenden Organisationen Kursplätze und Online-Materialien, d.h. öffneten geeignete Kurse für TeilnehmerInnen aller Partnerinstitutionen. Die Module des Zertifikat eLearning wurden als institutionsübergreifende Personalentwicklungsmaßnahme angelegt und waren deshalb für Bedienstete bzw. Mitglieder der am Zertifikat eLearning beteiligten Organisationen mit keinen Teilnahmegebühren verbunden.

Dabei standen den TeilnehmerInnen eine Vielzahl an unterschiedlichsten Kursen zur Verfügung. Das breit gefächerte Angebot erstreckte sich von Kursen zum Thema Datenschutz und Urheberrecht, über das Themengebiet eModeration, bis hin zur Erstellung von Lernvideos, sowie den Einsatzmöglichkeiten von Tablet in der Hochschullehre. Um hier nur einige Beispiele zu nennen.

Um ein Zertifikat des Niveau I zu erhalten, mussten TeilnehmerInnen mindestens drei Kurse aus drei unterschiedlichen Modulen absolvieren. Es standen folgende Module zur Verfügung:
  • Didaktik mediengestützter Lehre
  • Medienerstellung
  • Medienorganisation
  • Aktuelles
Die Kurse mussten an mindestens zwei verschiedenen Institutionen belegt werden und insgesamt mindestens 70 Lerneinheiten umfassen.

Um das Niveau II zu erreichen, mussten TeilnehmerInnen nach Abschluss des Niveau I einen Kurs aus einem der vier Module wählen und ein Konzept für die Erstellung eines Online-Kurses und/oder multimedialer Lernmaterialien erstellen. Dabei wurde vom lokalen Kompetenzzentrum das fachliche Coaching übernommen.
...